" "

Dresden Semperoper

Die Dresdner Semperoper ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann und jährlich hunderttausende Besucher zählt. Sie befindet sich am Theaterplatz im historischen Stadtkern von Dresden.

Dresden Semperoper - Das Opernhaus der Stadt Dresden

In den Jahren 1719 bis 1849 wurde das „Opernhaus am Zwinger“ als Opernhaus genutzt und gilt unter Experten als Vorgänger der heutigen Semperoper. Das alte Opernhaus bot Platz für 2000 Besucher und war in der Nähe des Porzellanpavillons beheimatet.

1. Semperoper

Die erste Semperoper entstand dann in den Jahren 1838 bis 1841 als königliches Hoftheater unter Leitung des Baumeisters Gottfried Semper und wurde im April 1841 feierlich eröffnet. Eine der ersten Aufführungen war das Torquato Tasso des Dichters Johann Wolfgang von Goethe. Die Kunstuhrenfabrik Gutkaes baute die Uhr für die Oper, die heute noch existiert und von allen Rängen aus gesehen werden kann. Bei einem Feuer im September 1869 wurde das Opernhaus zerstört und innerhalb von sechs Wochen ein "Übergangstheater" mit 1800 Plätzen gebaut. Die Bürger Dresdens nannten dieses Interims-Theater schlicht Bretterbude, weil es mit einfachsten Mitteln konstruiert und erbaut wurde.

2. Semperoper

Der zweite Bau der Semperoper entstand in den Jahren 1871 bis 1878 am Theaterplatz unter Leitung von Manfred Semper, dem ältesten Sohn des Baumeisters Gottfried Semper. Gottfried Semper hatte an den Maiprotesten teilgenommen und durfte deswegen den sächsischen Boden nicht betreten. Er entwarf nach Bitten der Bevölkerung ein neues Opernhaus welches sein Sohn Manfred schließlich aufbaute. Dieser zweite Bau wurde im Rahmen der schweren Luftangriffe auf Dresden im zweiten Weltkrieg zerstört, am 13. Februar 1945.

3. Semperoper

Nach dem zweiten Weltkrieg musste die Semperoper neu aufgebaut werden, nachdem nach Kriegsende umfangreiche Sicherungsarbeiten der Ruine und konzeptionelle Studien durchgeführt wurden, um den Wiederaufbau zu ermöglichen. Die Grundsteinlegung letztlich erfolgte am 24. Juni 1977. Im Rahmen des Wiederaufbaus wurde der Zuschauerraum zwar erweitert, die Zuschauerzahl aber auf 1300 gesenkt und die Bühnenmauern nach außen versetzt, um dem gestiegenen  Platzbedarf moderner Inszenierungen gerecht zu werden. Abgesehen davon wurden aber die Pläne von Gottfried Semper umgesetzt. Nach acht Jahren Bauzeit wurde am 13. Februar 1985 – also exakt 40 Jahre nach der Zerstörung - das Opernhaus schließlich wiedereröffnet. Zur Eröffnung wurde der Freischütz von Carl Maria von Weber aufgeführt - das Stück, mit dem 1944 der Betrieb eingestellt wurde. Auch wurde eine zentrale Theaterkasse in der benachbarten altstädtischen Hauptwache eingeführt.

Das schwere Hochwasser im Jahr 2002 hat der Semperoper einen erheblichen Schaden zugefügt – beziffert wurde der Schaden mit 27 Millionen Euro. Drei Monate nach der Hochwasserkatastrophe wurde am 9. November 2002 der Spielbetrieb mit einem Ballett wieder aufgenommen.

Navigation


DRESDEN aktuell

Striezelmarkt Dresden 2014

Die Vorweihnachtszeit  hat begonnen, Lichter glitzern, die Temperaturen werden kälter und auch die zahlreichen Weihnachtsmärkte öffnen endlich ihre Toren in Dresden. In der besinnlichen Zeit wird aber nicht nur gebummelt, sondern auch genascht. Ob Spekulatius oder Lebkuchen, es gibt viele Gebäcke die traditionell erst zur Vorweihnachtszeit verzehrt werden. Dazu gehört auch der berühmte Dresdner Stollen, nach dem der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands benannt wurde. Besucher aus Nah und Fern zieht es jährlich zum Striezelmarkt, auf dem auch das traditionelle Dresdner Gebäck eine zentrale Rolle spielt.  In unmittelbarer Nähe liegen zahlreiche weitere Weihnachtsmärkte, die ergänzend zum Striezelmarkt wirken. 

weiterlesen...

Sommer in Dresden

Der Sommer ist endlich angekommen und auch in Dresden hat dieser eine Menge zu bieten. Ob beim sonnenbaden in den schönsten Freibädern und Beachbars der Stadt oder beim Open-Air Kino an lauen Sommernächten, in Dresden findet man eine breite Auswahl an Freizeitmöglichkeiten für den Sommer. 

weiterlesen...


Freunde


 


Impressum Unsere Partner: